Heilpflanzen bei Muskel- und Gelenkbeschwerden

Heilpflanzen bei Muskel- und Gelenkbeschwerden

Egal ob Rückenschmerzen, Verspannungen oder auch Prellungen, Zerrungen oder Verstauchungen – Heilpflanzen können bei den unterschiedlichsten Muskel- und Gelenkbeschwerden wertvolle Dienste leisten. Mit Hilfe der Kraft der Natur werden akute Beschwerden sanft und zuverlässig gelindert und die Bewegungsfähigkeit kann schneller wieder hergestellt werden – ohne dass man dabei unbedingt auf chemisch-synthetische Schmerzmittel zurückgreifen muss.

Wir haben für Sie die wichtigsten Hintergrundinformationen über bewährte Arzneipflanzen bei Muskel- und Gelenkbeschwerden zusammengestellt.

  • Arnika: Diese Arzneipflanze hat sich zum Beispiel bei Prellungen, Quetschungen und Verstauchungen bewährt.
  • Beinwell: Schon im Mittelalter nutzte man Beinwell (das „Knochenheil“) z.B. bei unterschiedlichen Muskel- und Gelenkbeschwerden. Selbst bei Knochenbrüchen kam die traditionsreiche Arzneipflanze zum Einsatz.
  • Chinarindenbaum: Das aus der Chinarinde gewonnene Chinin hat sich bei der Behandlung von schmerzhaften Muskelkrämpfen bewährt
  • Trauma-Beinwell: Diese besonders wirkstoffreiche Beinwell-Hochleistungssorte hat sich z.B. bei Rückenschmerzen, Verspannungen oder auch Sportverletzungen bewährt
zurück nach oben