Lein (lat. Linum)

Lein (lat. Linum)

Lein – die Pflanze

Der Lein ist vielen auch oder sogar besser unter seinem zweiten Namen Flachs bekannt. Denn Flachs beziehungsweise Lein war  einst eine der wichtigsten Pflanzen zur Herstellung von Textilien. Aus den Fasern des Leins fertigte man schon im alten Ägypten Kleidung an. Lein ist eine der ältesten kultivierten Pflanzen der Erde und damit eine Nutzpflanze, die der Mensch schon seit rund 5000 Jahren verwendet.

Doch erst relativ spät im Vergleich zu seiner Nutzung für die Stoffproduktion fand man heraus, dass in den Samen des Leins auch heilsame Kräfte stecken – „erst“ vor etwa 400 Jahren erschloss sich Heilkundigen die Wirkung des Leins bei der Behandlung ganz unterschiedlicher Beschwerden.

Lein ist übrigens eine weltweit verbreitete Pfahlwurzel mit hübschen blassblauen Blüten und sehr langen Stängeln. Heute wird Lein auf der ganzen Welt angebaut, denn er gedeiht fast überall problemlos und das Leinöl aus seinen Samen wird nicht nur für Heilzwecke gebraucht.

Wirk- und Inhaltsstoffe

Aus medizinischer Sicht sind es Schleimstoffe, fettes Öl, Ballaststoffe und Mineralstoffe, die den Lein besonders wertvoll machen. Leinsamen haben eine vielfältige Wirkung, werden aber besonders häufig für die Behandlung von Verstopfung (Obstipation) genutzt.

Anwendung

Lein kann uns helfen, eine Verstopfung loszuwerden. Die Leinsamen binden im Dickdarm Wasser und quellen dort auf, so lösen sie Druck auf die Darmwand aus und führen schließlich zur Entleerung des Darms. Der Lein wird dabei nicht verdaut und mit dem Stuhl ausgeschieden. Aber auch bei Durchfall hat Leinsamen einen regulierenden Effekt auf den Darm, allerdings nur, wenn er ohne Flüssigkeit aufgenommen wird.

Auch bei Schleimhautentzündungen kann der Lein Beschwerden lindern, denn seine Schleimstoffe haben eine reizmildernde Wirkung.

Zudem können Leinsamen Abszesse und Furunkel bessern und sein fettes Öl hat positive Wirkungen bei Ekzemen und sehr trockener Haut.

Darreichungsformen

Leinsamen kann in sehr vielen unterschiedlichen Zubereitungen und Formen ganz verschiedene Beschwerden lindern. Mit Wasser eingenommen hilft er gegen Verstopfung, ohne Wasser hingegen kann er Durchfall lindern. In Form eines Tees hilft Leinsamen bei Schleimhautentzündungen. Äußerlich eignet sich Lein als breiiges Gemisch für Auflagen und Umschläge, die Linderung bei Ekzemen, Verbrennungen und Abszessen bringen können. Darüber hinaus ist Leinsamen reich an der gesunden Omega-3-Fettsäure, die für unsere Gesundheit unabdingbar ist.

Kompakt Wissen:

Verwendete Pflanzenteile

Samen

Wirkstoffe

Schleim, Ballaststoffe, fettes Öl

Anwendung

Verstopfung, Durchfall, Schleimhautentzündungen, Hautentzündungen

Hinweise

Lein nicht bei Darmkrebs, Darmverengung oder Darmverschluss anwenden

Wissenswerte Hinweise

Leider kann in Leinsamen das gesundheitsschädliche Kadmium vorkommen, daher sollten ausschließlich Leinsamen bester Qualität verwendet werden, die Sie in der Apotheke erhalten.

Patienten, die einen Darmtumor haben oder unter Darmverengung oder Darmverschluss leiden, dürfen Lein nicht anwenden.

Quellenverzeichnis

Bäumler, Siegfried (2007): Heilpflanzen Praxis Heute. Porträts, Rezepturen, Anwendung. München: Urban & Fischer.
Boksch, Manfred (2007): Das praktische Buch der Heilpflanzen. Kennzeichen, Brauchtum, Heilwirkung, Anwendung. München: BLV.
Bühring, Ursel (2007): Alles über Heilpflanzen. Erkennen, anwenden, gesund bleiben. Stuttgart: Ulmer.
Bühring, Ursel (2009): Praxis Lehrbuch der modernen Heilpflanzenkunde. Grundlagen, Anwendung, Therapie. Stuttgart: Sonntag.

zurück nach oben

© 2018 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.