Passionsblume (lat. Passiflora incarnata)

Passionsblume (lat. Passiflora incarnata)

Passionsblume – die Pflanze

Vor etwa 500 Jahren gelangte die Passionsblume, die ursprünglich aus Mittelamerika stammt, durch die spanischen Eroberer jener Zeit zu uns. Seitdem konnte sich die Passionsblume auch in unseren Breiten ansiedeln. Schon den amerikanischen Ureinwohnern war die wohltuend-beruhigende Wirkung der Passionsblume bekannt.

Die Passionsblume ist von auffallender Schönheit, ihr strahlenförmiger Blätterkranz, der weißlich-violett gefärbt ist, erinnert ein wenig an die Dornenkrone Christis und verlieh ihr ihren Namen.

Die Passionsblume als „Mittel-Amerikanerin“ liebt warme Regionen. In Europa hingegen wird die Passionsblume, bei der es sich übrigens um eine Kletterpflanze handelt, oft als Zimmerpflanze verwendet und man erfreut sich an ihrem schönen Aussehen.

Aber auch in der hiesigen Heilpflanzenkunde kommt die Passionsblume traditionell zum Einsatz – etwa bei Unruhe und Schlafstörungen.

Die Passionsblume trägt übrigens eierförmige große Früchte, die von vielen Feinschmeckern als schmackhaftes Obst gehandelt werden.

Erfahren Sie mehr über die Passionsblume in unserem Video

Wirk- und Inhaltsstoffe

Flavonoide und ätherisches Öl verleihen der Passionsblume ihre heilende Wirkung. Ihre Inhaltstoffe wirken krampf- und sogar angstlösend, wodurch sie zu einem beliebten pflanzlichen Mittel bei Spannungszuständen und Unruhe geworden ist.

Anwendung

Ähnlich wie Hopfen oder auch Baldrian wird auch die Passionsblume genutzt, um bei Einschlafstörungen und innerer Unruhe Abhilfe zu schaffen. Wenn Sie also angespannt, leicht reizbar und extrem unruhig sind, kann die Einnahme von Passionsblumenpräparaten hilfreich sein.

Die entspannende Wirkung der Passionsblume konnte in modernen wissenschaftlichen Untersuchungen nachgewiesen werden. Die genauen Wirkstoffe, die der Passionsblume ihre Heilkraft verleihen und sie zu einer so beliebten pflanzl

Darreichungsformen

Die Passionsblume, genauer gesagt das Kraut der Passionsblume, wird in einer Vielzahl von fertigen Teemischungen angeboten. Darüber hinaus gibt es verschiedene Fertigpräparate auf Basis von Passionsblume. Bei innerer Unruhe, Anspannung und Schlafstörungen können auch spezielle Kombinationspräparate genutzt werden, die Passionsblume enthalten. Bewährt hat sich zum Beispiel eine Naturarznei mit Passionsblume, Melisse und Baldrian – die positiven Effekte im Hinblick auf gesunden und tiefen Schlaf, Entspannung sowie Leistungsfähigkeit am Tag sind wissenschaftlich untersucht.

Kompakt Wissen:

Verwendete Pflanzenteile

Kraut

Wirkstoffe

Flavonoide, ätherisches Öl

Anwendung

Unruhe, Spannungszustände, Einschlafstörungen

Hinweise

Nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit verwenden. Kinder dürfen Passionsblume nur nach Rücksprache mit dem Arzt verwenden.

Wissenswerte Hinweise

Die Passionsblume gehört zu den Heilpflanzen, die während der Schwangerschaft und der Stillzeit nicht verwendet werden dürfen.

Ebenso ist es wichtig, dass eine Gabe von Präparaten, die Passionsblume enthalten, bei Kindern nur nach Rücksprache mit dem Arzt erfolgt!

Quellenverzeichnis

Bäumler, Siegfried (2007): Heilpflanzen Praxis Heute. Porträts, Rezepturen, Anwendung. München: Urban & Fischer.
Bühring, Ursel (2007): Alles über Heilpflanzen. Erkennen, anwenden, gesund bleiben. Stuttgart: Ulmer.
Bühring, Ursel (2009): Praxis Lehrbuch der modernen Heilpflanzenkunde. Grundlagen, Anwendung, Therapie. Stuttgart: Sonntag.

zurück nach oben

© 2018 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.